Hausarztpraxis Bielefeld Brake

Hausarztpraxis

Dr. med. Dirk Hoffmann

Dr. med. Janis Hoffmann

Stedefreunder Straße 6, 33729 Bielefeld

Tel. 0521-771164

Hausarztpraxis Bielefeld Brake

Aktuelle Mitteilungen:

Diese Seite wurde zuletzt am 03.05.2022 aktualisiert

Aktuelles zur Auffrischungsimpfung

gegen SARS-COV2:

Entsprechend den Impfempfehlungen der STIKO bieten wir folgenden Personengruppen eine Auffrischungsimpfung frühestens 3 Monate nach erfolgter Zweitimpfung  an:

  • Personen ab 60 Jahren, bei freien Kapazitäten auch jüngeren Patienten ab 18 Jahren
  • Bewohnern von Senioreneinrichtungen, auch unter 70 Jahren
  • Personal in Pflegeeinrichtungen und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens mit direktem Kontakt zu alten Menschen und Menschen mit erhöhtem Risiko für schwere COVID-19-Krankheitsverläufe
  • Genesene erhalten ein Impfangebot 6 Monate nach einer Coronainfektion (es gilt das Datum des PCR-Tests)
  • Personen, die mit dem Impfstoff Janssen (Johnson&Johnson) geimpft wurden, hier schon ab 4 Wochen nach Erstimpfung
  • Personen mit Immundefekten oder Erkrankungen, bei denen das Immunsystem medikamentös herunterreguliert wird (z.B. Autoimmunerkrankungen, Transplantationen, Cortisontherapien)

Wir impfen mit den mRNA-Impstoffen von BioNTech und Moderna.

Patienten, die eine Auffrischungsimpfung in Erwägung ziehen, bitten wir, zunächst das Gespräch mit uns zu suchen, um einen Impftermin zu planen.

Sollten Sie bereits einen Impftermin bei uns haben und diesen nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie dringend diesen Termin abzusagen, damit wir andere Patienten für Ihren Impftermin einplanen können. Dies ist per Telefon oder E-Mail möglich.

Die STIKO empfiehlt Personen, die mit einem nicht in der EU zugelassenen inaktivierten Ganzvirusimpfstoff (CoronaVac von Sinovac, Covilo von Sinopharm oder Covaxin von Bharat Biotech International Ltd.) oder mit dem Vektor-basierten Impfstoff Sputnik V von Gamelaya geimpft wurden, zur Optimierung ihres Impfschutzes eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff.

Patienten, die eine Auffrischungsimpfung in Erwägung ziehen, bitten wir, zunächst das Gespräch mit uns zu suchen, um einen Impftermin zu planen.

Impfungen gegen SARS-COV2:

  • Bitte melden Sie sich direkt bei uns an der Anmeldung oder per Telefon bzw. per E-Mail (bitte angeben: Name, Vorname, Geburtsdatum, Telefon- oder Handynummer, das Datum der letzten Impfung, mit Angabe ob 1. und 2. Impfung erfolgt sind und mit welchem Impfstoff. Bitte geben Sie auch an, ob eine Boosterimpfung  mit Moderna erfolgen kann, da BionTech  nur noch in geringen Mengen geliefert wird. Beide Impfstoffe sind von der Wirkung her gleich gut. Auch nach vorheriger Impfung mit allen anderen Impfstoffen kann Moderna  als Boosterung verabreicht werden. Sie erhalten dann kurzfristig einen Termin für Erst- , Zweit- oder Drittimpfung von uns.
  • Wir verwenden, wie oben beschrieben, den Impfstoff  von BioNTech und seit Oktober auch den Impfstoff von Moderna.
  • Patientinnen und Patienten mit einer Erstimpfung mit Vaxzevria (AstraZeneca) erhalten, wenn vorhanden, eine Zweitimpfung mit Comirnaty (BioNTech). Ansonsten erfolgt die Zweitimpfung mit  Moderna.
  • Erst-und Zweitimpfungen mit Vaxzevria (AstraZeneca) führen wir nicht mehr durch.
  • Den Termin für die Zweitimpfung erhalten Sie bei der Erstimpfung in unserer Praxis. Sollten Sie die Erstimpfung nicht bei uns erhalten haben, können Sie wie oben beschrieben einen Termin zur Zweitimpfung vereinbaren.
  • Zum Impftermin in unserer Praxis bringen Sie bitte mit: die Versichertenkarte und den Impfpass.
  • Digitale Impfpässe können wir nicht ausstellen; aber die Apotheke in unserem Haus (Rosen-Apotheke) bietet diesen Service an.

Zu Ihrer Information: Immer wieder fragen unsere Patienten, ob es sinnvoll sei, vor einer Corona-Auffrischimpfung einen Antikörperspiegel(-titer) zu bestimmen. Dies trifft nicht zu. Auch das RKI (Robert Koch Institut) schreibt dazu: fälschlicherweise nehmen viele Menschen an, dass bei hohem Antikörperspiegel nach der Grundimmunisierung gegen COVID-19 oder einer SARS-CoV-2-Infektion keine (Auffrisch-)Impfung verabreicht werden sollte. Das ist jedoch nicht korrekt.

Es ist nicht bekannt, ab welchem Wert von einem ausreichenden Schutz vor der Erkrankung ausgegangen werden kann. Es ist daher auch nicht empfohlen, vor der Verabreichung der (Auffrisch-)Impfung mittels serologischer Antikörpertestung zu prüfen, ob weiterhin ein Schutz vor COVID-19 besteht. Sicherheitsbedenken für eine (Auffrisch-)Impfung bei noch bestehender Immunität gibt es nicht.

Aktuelles zur Praxisorganisation:

  • Bitte tragen Sie beim Betreten unserer Praxis weiterhin einen medizinischen Mund-Nasenschutz.
  • Um ausreichend Abstand zu gewährleisten, bitten wir Sie, einzeln die Praxis zu betreten, es sei denn, Sie benötigen krankheits- oder altersbedingt eine Begleitperson.
  • Bei akuten Infekten der Atemwege oder möglichen infektiösen Darmerkrankungen betreten Sie auf keinen Fall ohne vorherige telefonische Anmeldung unsere Praxisräume.
  • Auch bei allen anderen Beschwerden vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin mit uns. Wir möchten vermeiden, dass sich zu viele Patient*innen zur gleichen Zeit in den Praxisräumen aufhalten. Ansonsten rufen Sie uns an, wenn Sie vor der Praxis stehen und benutzen Sie die Klingel an der Eingangstür.
  • Achten Sie auch auf die Beschilderung/Hinweise an der Praxis und im Flur.

© Copyright: Hausarztpraxis Hoffmann – realisiert von Greif Design